Holt ihr euch vor der Autoreparatur mehrere Kostenvoranschläge und wenn ja wie viele?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was bringt Dir das niedrigste Angebot, wenn die ausgeführten Arbeiten nicht ok sind bzw. kein Vertrauen zur Werkstatt aufkommen will? Sicher, man sollte schon Preise vergleichen, wenn ich mir unsicher bin fahre ich maximal in 2 Werkstätten. Liegen die beide gleichauf, nehme ich die Werkstatt die mir besser liegt.

Ich habe jetzt schon von einigen gehört das man bei Vertragswerkstätten 1% vom Schadenswert bezahlen muss. Für die Angefallende arbeit für den Kostenvoranschlag die man bei der Schadensregulierung in der Werksatt wieder bekommt.

Also ich würde eher ein paar Empfehlungen von schon Leuten haben wollen, die schon positive Erfahrung mit ihren Werkstätten hatten. Und wenns dann ein paar sind, dann könnte man sie auch gegeneinander vergleichen. Ist ja auch nicht gerade ein kleiner Zeitaufwand den man da betreibt. Sonst wäre ein Portal für Werkstättenvergleich doch sehr praktikabel :)

Was denkt ihr darüber?!?!

Hallo Leute!

Meine erste Frage: Es wird ja immer gesagt, dass sich Leasing nur für Privatpersonen lohnt. Glaubt ihr, dass trotzdem viele Privatpersonen ein schickes Auto leasen und nciht finanzieren?

2.Frage:wo ist bitte genau der Unterschied zwischen Leasing und finanziereen? wo sind die vorteile beim leasen und finanzieren und die nachteile?!?!?

  1. Frage: Biite nur wer sich ausekennt oder erfahrung damit hast: angenommen ich verdiene 1.500 Euro im Monat auf die Hand und habe sonst keinerlei nebenkosten, keine wohnung usw wohne bei meinen eltern.

Ist das leistbar, mit welchen beträgen habe ich bei benzin und ersicherunge zu rechnen?

bevor ichs vergesse: ich meine ein auto so um die 55.000 Euro, in etwa wie ein BMW x5.

bitte ran an die tasten!!!!! danke für eure antworten

...zur Frage

KM Stand Tacho 10.000km laut Inspektion aber 10.600km?

Ich hatte im Februar ein Auto gekauft. KM-Stand war 10.000 angegeben. Das Auto war beim TÜV und hatte eine Inspektion im Werkstatt des Händlers. Ich bin gerade zufällig die Unterlagen durchgegangen und habe festgestellt, dass der KM-Stand als 10.600km seftgehalten wurde. Eigentlich hatte das Auto ja nur 10.000km drauf auf das Tacho haben wir leider beim Abholen nicht mehr drauf geachtet gehabt. Haben wir hier irgendwelche Ansprüche nachträglich? Können wir den ganzen Kauf rückgängig machen? Die bremsen sind nach ca. 4tsd km auch hin. Laut Hersteller Werkstatt müssen die Bremsbeläge,klötze und Bremsscheiben getauscht werden. Kostenpunkt ca. 400€. Außerdem hat die Hersteller Werkstatt auch etwas am Domlager festgestellt.

...zur Frage

Lenkrad steht schief?

Hi,

ich war letzte Woche in der Werkstatt zur Kontrolle und da wurde festgestellt, dass das Lenkrad schief steht wenn man geradeaus fährt. Das Lenkrad steht wirklich deutlich schief wenn man drauf achtet und ich schätze mal so 10 Grad. Ich bin im Winter mal mit 10 km/h gegen die Bordsteinkante gerutscht, evtl. könnte es daran liegen.

Laut Werkstatt ist neben anderen kleinen Sachen eine Achsvermessung notwendig. Ich habe gestern einen Kostenvoranschlag für Ölwechsel, Zündkerzen, neue Scheinwerferabdeckung (Riss), Kraftstofffilter und anderen Kleinkram machen lassen. Ich hab den Kostenvoranschlag nicht persönlich abgeholt. Als ich den zuhause angesehen habe war auf den Kostenvoranschlag von Arbeiten an der Achse/Lenkung bzw. Achsvermessung nicht mehr die Rede....Ich hab den Kostenvoranschlag auch explizit für den Tüv im Juli machen lassen, der Tüv ist da auch schon mit eingerechnet. Versteh ich nicht. Suggeriert mir irgendwie, dass mit den Reparaturen alles in Ordnung kommt und ich durch den TÜV komme.

Mit der Achsvermessung ist die Sache doch sicher nicht getan? Da können doch noch heftige Folgekosten kommen? Das steht ja nicht ohne Grund schief?

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?