Gibt es Regelungen, wie tief ein Wagen gelegt sein darf?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja gibt es, neben den Infos aus dieser Seite http://www.dekra.de/de/1469 muss man auch beachten das z.B. die Scheinwerferunterkante mindestens 50cm über dem Asphalt steht. So gibt es z.B. beim Opel Tigra immer wieder Probleme, da dieser serienmäßig die Scheinwerfer weit unten angebaut hat. Kommt dann noch eine größere Tieferlegung hinzu, fährt man schon im illegalen Bereich.

Es gibt eine Prüfrichtlinie, da heißt es 11 cm. Ansonsten muss man eine Bodenwelle noch schaffen, dass sind so 7-8 cm. Wichtig, ist halt, dass alles eingetragen ist und man mit der Karre noch fahren kann. Wenn die Leute anfangen die Tempo30 Wellen quer anzufahren, ist es auf jeden Fall zu dolle getrieben worden :)

Ich denke mal einer Tieferlegung sind ja auch natürliche Grenzen alleine durch die Radkästen gesetzt. Die Räder müssen unbedingt ausreichend Spielraum haben und dürfen natürlich nicht in den Radkästen kratzen.

Ja da gibt es schon Vorgaben. Die absolute Grenze sind 8 cm und 7cm bei hummielastischer Verkleidung. Es hängt aber auch ein wenig vom Prüfer ab, d.h. es ist auch ein weing Ermessenssache!

Ich bin mir da nicht genau sicher! Aber da es eigentlich für alles eine Regelung gibt, wird es dafür bestimmt auch eine geben. Ich würde mal beim TÜV nachfragen. Wenn dann scheitert es daran, dass es keine TÜV-Zulassung dafür gibt

Was möchtest Du wissen?