Gibt es einen Zusammenhang zwischen Rollwiderstand und Abrollgeräusch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Reifen ist deshalb laut, weil durch die Gestaltung des Profils die Profilblöcke mehr oder weniger laut auf den Asphalt aufkommen. Leichtlaufreifen haben einen hohen Anteil an Längsrillen, die fast keinen Lärm machen. Von daher denke ich stimmt es grundsätzlich, also leiser Reifen gleich weniger Verbrauch.

Interessante Frage! Ich denke da kann man keinen direkten Vergleich anstellen.

Der Rollwiderstand wird durch den Reifenluftdruck, Gestaltung des Profiles, des Karkassenaufbaus und der Gummihärte bestimmt. Das Abrollgeräusch m.E. nach durch Profilgestaltung, Karkassenaufbau und Gummihärte.

Vorrangig dürfte beim Außengeräusch hingegen die Profilgestaltung bzw. die Höhe/Größe der Profilblöcke und deren Härte sein.

Vergleiche ich z.B. das Abrollgeräusch eines stollenbereiftem Mountainbike mit einem Tourenradreifen so fällt das MTB durch lautes Surren auf, der Reifen vom Tourenrad hingegen kaum. Auch wenn man bei beiden Rädern den Luftdruck senken würde, wäre das Geräusch beim MTB immer noch lauter.

Ein lauter Reifen arbeitet im Profil mehr als ein leiser Reifen, das bedeutet in der Summe einen etwas stärkeren Rollwiderstand.

Was möchtest Du wissen?