Garantie und freie Werkstatt..

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach den aktuellen EG Richtlinien dürfen Wartungsarbeiten auch von fachkundigen markenungebundenen Werkstätten durchgeführt werden. Aber Garantie und Garantie und Gewährleistung müssen auseinandergehalten werden. Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Autobauers, diese kann wenn das Fahrzeug nicht bei einem autorisierten Händlerbetrieb gewartet wurde, ausgesetzt werden.

Zur Gewährleistung: Jeder Gegenstand - also auch ein Auto - hat eine zweijährige Gewährleistung. Hier spielt es dann keine Rolle, wer das Fahrzeug wartet, es muss nur nach Herstellervorgaben erfolgen und kann so von jedem KFZ-Meisterbetrieb erledigt werden.

Also erlischt der Anspruch aus Garantie von BMW (gegen Durchrostung, bis 100.000 km, usw.) wenn sie nicht in einer BMW-Markenwerkstatt durchgeführt wurde - war das nicht die Frage?

Das Fremdanbieter (a.t.u., BOSCH) eigene (kostenfreie) Garantien (Mobilitätsgarantie) geben um Kunden zu locken und selbstverständlich wie jeder Dienstleister für eine sachmängelfreie Auftragserledigung 6 Monate lang haften, ist eine ganz andere Frage.

G imager761.

0

Ja ich kenne diese Diskussion. Es gab öfters Fälle wo Händler sich so verhalten und die Garantie oder Gewährleistung ablehnten wegen Service in einer anderen Werkstatt. Dies wurde dann vor Gericht zurückgewiesen. Es ist wichtig das die freie Werkstatt eine Meisterwerkstatt ist. Dann ist das kein Problem.

Ich kenne das Problem auch. Ich bin auch lieber zu einer freien Werkstatt gegangen, weil es einfach eine Menge Geld spart und die Arbeit nicht schlechter ist. Mit dem Händler gab es dann mal Probleme aber mit viel Widerwillen hat er sie dann doch noch anerkannt. Aber wie unten schon beschrieben, gilt die Garantie dann trotzdem noch!

Was genau beinhaltet eine Gebrauchtwagen Gewährleistung?

Was ist in einer solchen 1 jährigen Gewährleistung alles eingeschlossen? Und werden Reperaturen dann komplett übernommen oder teilweise?

...zur Frage

Motor zum 2. Mal kaputt - Gewährleistung ?

Vor 1.5 Jahren habe ich ein gebrauchtes Auto gekauft, kurz nach Ablauf der 1 jährigen Gewährleistungsfrist hatte es einen Motorschaden (Motordichtsatz, Ventilschaftdichtung Zylinderkopfdichtung Stabipendel wurden ausgetauscht). Jetzt nach 5 Monaten ist wieder der Motor kaputt. Habe ich einen Anspruch auf Gewährleistung auf die getauschten Teile ?

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Wie viel kostet ein üblicher Reifenwechsel? Besser in einer Vertragswerkstatt?

Ich habe letztens meine Reifen auf Sommerreifen wechseln lassen. Habe 70 euro bezahlt. Dies war keine Vertragswerkstatt, sondern eine freie KFZ-Werkstatt? Wo ist der Reifenwechsel billiger bzw. auch besser?

...zur Frage

Gewährleistung auf ausgetauschte Teile

Hallo ich habe da ein Problem und weiß keine genaue Antwort und hoffe dass ich hier ein paar hilfreiche Antworten bekomme.

Ich habe im Dezember 2010 einen gebrauchten PKW gekauft und im August 2011 wurde der Klimakompressor ausgetauscht da dieser bereits bei Kauf defekt war und dies noch auf Gewährleistung des Händlers lief. Nun im April 2012 habe ich bzw meine Werkstatt festgestellt dass der Klimakompressor bzw. das Gehäuse schon wieder undicht ist wodurch die Klimaanlage nicht funktioniert. So und hier meine Frage: Muss ich nun den erneuten Austausch des Kompressor selbst bezahlen oder habe ich aufgrund der ersten Austausches im August 2011 noch eine Gewährleistung für den alten Kompressor??? Ich habe weder eine Rechnung über den alten Kompressor noch über die Reparatur damals. Gibt es da irdendwelche Möglichkeiten???

Ich würdet mir wirklich wahnsinnig damit helfen!!!

...zur Frage

Im Kundenauftrag zu verkaufen – Schlecht?

Hallo Leute! Mir fällt beim Gebrauchtwagen stöbern immer öfter auf, dass auch renommierte Autohäuser bei eher hochpreisigen Gebrauchtwagen (ich habe nach einem BMW 330Ci E46 geschaut) öfter im Kundenauftrag verkaufen, also ohne Gewährleistung. Meiner Meinung nach ist das ein Eingeständnis, dass der Wagen wohl die eigenen Technik-Kriterien nicht besteht und ich klicke gleich weg. Wie seht ihr das? Oder steckt hinter dem Verkauf im Kundenauftrag ein anderes Kalkül (z.B. Steuern oder sowas?!)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?