Fahrstunden und Zeiteinschätzung? ( Kl. B)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also für das Lernen ist es besser, wenn du oft und recht kurz hintereinander fährst. Wenn es dir aber selber zu viel ist, dann musst du das zeitlich entzerren. Oder du nimmst dir dafür ein oder zwei Wochen Urlaub. Wichtig ist, dass du nach den Bestehen des Fs am fahren bleibst und nicht erst einmal ein Jahr Pause machst, dann kannst du dein Können konservieren und leicht ausbauen.

Also meine persönliche Meinung ist das du es ein klein wenig übertreibst. Denke bitte daran, dass für dich jede Doppelstunde auch eine gewisse BElastung darstellt, wenn du dich da jetzt mehr ins AUto setzt als andere Arbeiten gehen könnte dir das schnell zu viel werden.

Ich hatte damals 2 Doppelstunden je Woche und das war neben dem Kurs mit Theorie schon zum Teil viel (nebenbei Arbeit und Lernen etc). Mein Tipp wäre also lass dir doch mal etwas mehr zeit, letztlich sollst du das Autofahren lernen und wenn du dir zuviel wissen in zu kurzer Zeit reinziehst, kann es sein das du dann am Ende wichtiges wieder vergißt!

funtom 18.06.2012, 16:39

Da bin ich größtenteils gegenteiliger Meinung...

0

Das hört sich für mich alles nach einer klassischen Ferienfahrschule an. So eine habe ich nämlich auch absolviert und ich fande das super! Habe als Schüler einfach mal in den Osterferien nur den FS gemacht mit einem ganz ähnlichem Programm wie Du es hier beschreibst. Wie gesagt, ich fande das viel besser als bei vielen meiner Freunde und Bekannten, die bis zu einem Jahr für die ganzen Stunden brauchten, weil die immer nur eine Stunde pro Woche hatten.

Also schaffen kann man das auf die Art auf jeden Fall und ich denke, dass es sogar positiv auf den Lerneffekt wirken kann, wenn man alles in relativ kurzen Abständen öfters wiederholt (man kann halt nicht so viel vergessen). Wichtig wäre hier nur, dass auch die Prüfung dann zügig nach der letzten Fahrstunde erfolgt...

Also, zieh das durch und viel Glück/Erfolg und wenn Du es dann geschafft hast, wirst Du Dich im Nachhinein darüber freuen, dass es doch so schnell ging!

Also ich find du musst es einfach mal an dich persönlich anpassen, wenn es dir zu viel ist, dann vermindere es wenn nicht dann lass es.

Was möchtest Du wissen?