Erstes Auto, 18, eltern rabatte, mit was muss ich rechnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Versicherungen haben (vermutlich auch als Verschleierungstaktik) die Tarife so gewählt dass man sehr schlecht vergleichen kann, Silverbullet hat da absolut Recht. Je nach Versicherung zahlt man im besten Fall für den Zweitwagen (auch Drittwagen...) prozentual genau so viel wie beim Erstfahrzeug, falls der Wagen auf die Eltern zugelassen werden sollte. Das würde ich sowieso empfehlen um den Anfängertarif zu umgehen. Allerdings fragt die Versicherung beispielsweise auch ab, wie alt der jüngste Fahrer ist, und da gibt es meist bei Fahrern unter ca 23 Jahren entsprechende Zuschläge. Außerdem sollte man darauf achten, dass im Falle eines Unfalles nicht alle Fahrzeuge hochgestuft werden (auch das gibt es mittlerweile). Bei einem derartig alten Fahrzeug würde ich reine Haftpflichtversicherung ohne Kasko wählen, alles andere lohnt nicht mehr. Manche Versicherungen verlangen für die günstige Einstufung übrigens auch, dass der Zweitwagen bei der gleichen Versicherung angemeldet ist. Daher einfach einmal die entsprechenden Daten bei der Versicherung und einer günstigen Vergleichsversicherung eingeben und nachsehen was dabei heraus kommt. Eine Online-Versicherung ist in der Regel günstiger (manche Anbieter haben sowohl Onlinetarife als auch die üblichen Vertretertarife).

Bin ebenso wie du absoluter Fahranfänger, habe allerdings schon am begleiteten Fahren teilgenommen. Mein Opel Astra 1.6 habe ich für etwas über 4.000 € erworben, glaube mit 2.000 dürfte es etwas eng werden. Versicherung kostet mich 93 €uro im Monat, über Eltern versichert, ewig Unfallfrei und 84 PS. Hoffe ich konnte dir helfen.

ich denke ein wenig über 2000 werde ich gehn müssen, jedoch hab ich bei mobile.de u.s.w für 1800-2000 euro schon welche gefunden die mich ansprechen, die versicherung ist eher das problem + steuer , 93 euro wären mir zu viel, jedoch denke ich das ein zwei türer da schon billiger wäre oder? soll ein opel astra mit 2/3 türen sein.

am begleiteten fahren nehme ich auch teil, soll auch nur teilkasko sein.

was zahlst du an steuern? oder war die bei der versicherung mitdrinn?

wie viel geld gibst du mit allem drum und drann für, versicherung, steuern, benzin, reparatur aus?

0

Das kommt darauf an auf wen das Auto angemeldet wird und wie viele Schadensfreie Jahre diese Person hat. Sprich auf wieviel % der Vertrag läuft!? Das kannst du ja schnell und einfach über deine Eltern rausfinden. Aber ein Corsa kostet auf 50-60% vielleicht 400 - 500 Euro Vollkasko im Jahr. Teilkasko ist er sicher noch billiger.

Hallo Autoneuling, Du bist nicht nur ein Neuling, du hast auch entscheidende fehlgeleitete Gedanken. Als Erstes: Als Fahranfänger brauchst du einen kostengünstigen Gebrauchtwagen und kein Traumauto. Ein Traumauto kannst du dir zulegen wenn du genügend Kohle hast. Als Zweites: Eine kostengünstige Versicherung kannst du nur über eine Anschlußversicherung deiner Eltern erhalten. Alles Andere ist meistens teurer. Gehe also zu dem Versicherungsfritzen und rede mit ihm. Der kann dir auch an Hand vorhandener Tabellen günstige Fahrzeugtypen nennen. Du brauchst einen Grundstock den du ausbauen kannst. Hör auf im Internet nach allen möglichen Mist zu suchen der nichts bringt und nur Zeit kostet.

Pauschal kann man da nichts sagen, die arife sind je nach Versicherung sehr unterschiedlich, ebenso wie ein 2. oder 3. Wagen eingestuft werden würde.

Da wird Dir bzw. Deinen Eltern nur ein Anruf bei der Versicherung Klarheit verschaffen, alles andere hier ist Rätselraterei.

Was möchtest Du wissen?