Downsizing: Welche Motorkomponenten sind betroffen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In erster Linie sind das die Komponenten, bei denen Reibung entsteht - denn Reibung gleich Energieverlust. Dann setzt das DS zum Teil bei den Materialien an: bspw. kommen bei manchen Fahrzeugen wieder Stahl-, statt Aluminiumkolben zum Einsatz. Die Größe der Motoren ist ein weiterer Ansatzpunkt, genauso wie die Schmierstoffe im Fahrzeug. Und der letzte Punkt ist schlicht die Funktion gewisser Komponenten. Ein Beispiel ist die Abgasrückführung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag News2017,beim Vergleich der beiden Motoren mit Hilfe der VW Selbststudienprogramme sind folgende Unterschiede zu erkennen.(2,0l links // 1,0l TSI rechts)Anzahl der Zylinder: 4 // 3Hubraum: 1984ccm // 999ccmVentile pro Zylinder: 2 // 4Einspritzung: Saugrohr Multipoint // DirekteinspritzerLeistung: 85kW_5200Umin¹ // 81kw_5000-5500Umin¹Abgasnorm: Euro 4 // Euro 6Aufladung: Keine (Sauger) // Turbolader mit LadeluftkühlerNockenwelle: Normal // VariabelMaterial des Blocks: Grauguß // AluminiumDrehmoment: 170Nm_2400Umin¹ // 200Nm_2000-3500Umin¹Verdichtung: 10,5:1 // 10,5 Was auffällt, ist das wir trotz des einen Zylinders weniger und 1 Liter Hubraum weniger auf die gleiche Leistung kommen und sogar ein höheres Drehmoment erreichen.Das ganze liegt wahrscheinlich an dem Zusammenspiel von Turbolader, Variabler Nockenwelle, zwei Ventilen mehr pro Zylinder und Direkteinspritzung in Verbindung mit leichterem Material für den ganzen Motorblock.Das sind die Punkte, die hervorstechen und einen Unterschied zum 2,0l Motor erkennen lassen.Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahl der Zylinder, Hub- und/oder Bohrungsreduzierung, Ergänzung durch einen Turbo, Motormanagement, Materialwahl und -Qualität. Das wären die ersten Punkte, die mir auf Anhieb einfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?