Darf man hinten und vorne anderes Profil/bereifung benutzen ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Highhorizon, ich habe dazu mal verschiedene Seiten besucht, die beste und kompakteste Antwort gibt dazu der ADAC:

"Gesetzliche Vorschrift: Wenn die Reifendimensionen aller vier Räder gleich sind und/oder den Angaben in den Fahrzeugpapieren entsprechen, dürfen auf allen vier Radpositionen unterschiedliche Radialreifen also auch Sommer- und Winterreifen montiert werden. Lediglich das "Mischen" von Diagonalreifen (bei Pkw nicht mehr im Gebrauch) und Radialreifen an einem Fahrzeug ist als sogenannte "Mischbereifung" verboten.

ADAC-Empfehlung: Das "Mischen" von Sommer- und Winterreifen auf einem Fahrzeug machen selbstverständlich keinen Sinn, da die winterliche Verkehrsicherheit von dem "schwächsten" Reifen auf dem Fahrzeug eingeschränkt wird. Deswegen sollten bei Verwendung von Winterreifen diese auf alle Radpositionen montiert werden, da anderenfalls der positive Effekt der Winterreifen überhaupt in Frage zu stellen ist. Richtig gefährlich kann es werden, wenn Sommer- und Winterreifen auf einer Achse gemischt werden. Nur in Ausnahmefällen kann es unumgänglich sein, im Winter Sommer- und Winterreifen zu kombinieren (z.B. nach Reifenpannen). Wenn Reifen unterschiedlicher Qualität (z.B. wegen unterschiedlicher Profiltiefen) auf einem Pkw montiert werden sollen, gehören die besseren Reifen auf die Hinterachse."

Quelle: adac.de

Sehr tolle Antwort! DH

0

Es ist erlaubt an jeder Seite des Wagens einen anderen Reifen zu fahren. Mit einer Ausnahmegenehmigung darf man sogar hinten dickere Reifen als vorne fahren (nicht breitere, sondern dickere).

Wenn man ein normales Fahrzeug hat würde ich aber 4x die gleichen Reifen des gleichen Typs und der gleichen Marke empfehlen.

Was möchtest Du wissen?