Darf man als Fußgänger auf eine Bundesstraße ohne angrenzenden Fußweg gehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solange die Bundesstrasse nicht ausdrücklich als reine Kraftverkehrsstrasse ausgeschildert ist - dort dürfen dann auch keine Radfahrer unterwegs sein - ist das eindeutig zulässig.

Es ist auf jeden Fall erlaubt, auch wenn es nicht ganz ungefährlich ist. Sie müssen sich jedoch an bestimmte Vorschriften halten, die Crack ziemlich gut zusammengefasst hat.

Auf einer als Schnellstraße umgebauten Bundesstraße ist das nicht erlaubt. Kostet dann viel Geld!!!

Das ist erlaubt.

§ 25 StVO Fußgänger

(1) Fußgänger müssen die Gehwege benutzen. Auf der Fahrbahn dürfen sie nur gehen, wenn die Straße weder einen Gehweg noch einen Seitenstreifen hat. Benutzen sie die Fahrbahn, so müssen sie innerhalb geschlossener Ortschaften am rechten oder linken Fahrbahnrand gehen; außerhalb geschlossener Ortschaften müssen sie am linken Fahrbahnrand gehen, wenn das zumutbar ist. Bei Dunkelheit, bei schlechter Sicht oder wenn die Verkehrslage es erfordert, müssen sie einzeln hintereinander gehen.

Was möchtest Du wissen?