Carport oder Garage - wo liegen die Vor- und Nachteile?

2 Antworten

Wie bereits erwähnt, hängt es ja auch noch davon ab, ob du die Genehmigung bekommst. Oft müssen da die Nachbarn zustimmen, wenn die dicht am Grundstück wohnen und da fangen die Probleme meist an. 

klar ist so eine gemauerte Garage erstmal teurer, aber du sinkst dafür auch in der Versicherung. Beim Carport sind es (je nach Versicherung) rund 3 %.

Bei einer Garage sinkt die Versicherungsprämie mehr, weil "komplett umbaut" und "abschließbar" = diebstahlsicherer. Außerdem kannst du mittlerweile "Fertiggaragen" kaufen. 

Mein Nachbar hat, zum Beispiel, bei Hundhausen eine Garage bestellt. Die haben sich vom Bauantrag bis zur schlüsselfertigen Übergabe um alles gekümmert.

Kannst ja mal schauen: https://www.hundhausen-garagen.de/service/rundum-service.html , es gibt sogar Dachvariaten. Die find ich persönlich ja wirklich schön.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

In vielen Bundesländern ist eine Baugenehmigung und Beachtung von Bebauungsplänen notwendig. Bestimmte Größen, Höhen, Materialen und Grenzabstände müssen beachtet werden.

Eine Garage bietet den Vorteil eines vollständig abschließbaren Raumes, in dem Rasenmäher, Fahrrad und Co sicher untergebracht sind. Ob eine solche Garage nun gemauert wird oder als Fertiggarage hingestellt wird, es kostet schon einiges, hält aber auch sehr lange.

Für einen Carport spricht die günstige Bauweise, die sehr gute Durchlüftung und schnell aufzustellen. Nachteile sind eben die Offenheit, d.h. weitere Sachen sich nicht vor Diebstahl geschützt, da u.a. ein Tor fehlt. Meist wird Holz verwendet, d.h. dies verrottet auch schnell und ohne regelmäßigen Anstrich kann schon nach 5 Jahren eine (Teil-) Erneuerung notwendig werden. Also insgesamt pflegeaufwändiger.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?