Bußgeld bei zu geringem Abstand? Wie geschieht die Abstandsmessung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dazu muss ich wohl etwas weiter ausholen obwohl Du das eigentlich in der Fahrschule gelernt haben solltest...


§ 4 StVO Abstand

(1) Der Abstand von einem vorausfahrenden Fahrzeug muß in der Regel so groß sein, daß auch dann hinter ihm gehalten werden kann, wenn es plötzlich gebremst wird.


Nichteinhaltung des Abstandes ist eine der Hauptunfallursachen.

Als Faustregel gilt: "Abstand gleich halber Tacho". Kommt es hier zu einer Unterschreitung drohen Bußgelder und Punkte.

Abstandsmessungen werden immer per Videoaufnahme dokumentiert. Dazu wird ein Bereich von etwa 300m von einer Brücke aus überwacht und später am PC ausgewertet.

Hier findest Du einen Abstandsrechner.

Ja und diese Bußgelder können wirklich teuer sein. So eine Abstandsmessung geschieht über Schwellen bzw. Sensoren in der Straße. Alternativ per Videowagen - dort kann das Programm dann anschließend bestimmen wie gering der Abstand war.

Die Abstandsmessung erfolgt nur durch Schätzung. Es wird einfach verglichen, wie schnell der Wagen selbst fährt bei gleicher Geschwindigkeit mit den zu kontrollierendem Wagen und dann geguckt, welcher Abstand eigentlich sein sollte. Ist das nicht der Fall, dann wird wahrscheinlich angehalten werden.

So richtige Messgeräte sind mir nicht bekannt.

Crack 30.12.2011, 18:00

Die Abstandsmessung erfolgt nur durch Schätzung.

Das ist auch möglich, dann müssen aber sehr hohe Toleranzen abgezogen werden.

Abstandsmessungen werden aber üblicherweise durch eine Vama-Videoabstandsmessanlage von einer Brücke nachgewiesen, so wie hier:

http://www.unfallanalyse24.de/images/VAMA_vkm.jpg

0

Üblicherweise wird der Abstand von einer Autobahnbrücke aus gemessen und da kann Dich die Unterschreitung reichlich Geld kosten und Dir Punkte einbringen.

Was möchtest Du wissen?