Brandloch selbst beseiten aus einem Stoffsitz?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich persönlich denke unter anbetracht des Zeit und Arbeitsaufwandes sollte man doch eher die professionelle Variante entscheiden. Denn so teurer ist es auch nicht so ein Loch beseitigen zu lassen.

"Dazu benötigt man nur eine Nagelschere, eine Pinzette, etwas Kleber (zum Beispiel Pattex flüssig oder transparenten Kleber für Kunststoffe), eine Gummirolle und Haarspray:

Schritt 1

Wenn alle Arbeitsmaterialien bereit liegen, beginnt man mit der Nagelschere die versenkten Stoffschlingen rund um das Brandloch vorsichtig abzuschneiden. Danach die Stelle mit dem Staubsauger gründlich aber dennoch vorsichtig absaugen.

Schritt 2

Um an die benötigten Ersatzschlingen zu kommen, sucht man sich eine Stelle im Autopolster welche nicht sichtbar ist, zum Beispiel unter dem Autositz und schneidet diese ab.

Schritt 3

Anschließend wird das Brandloch mit Kleber aufgefüllt, welcher zirka zwanzig bis dreißig Minuten trocknen muss. Danach erneut eine kleine Menge Kleber auftragen und weitere zehn Minuten trocknen lassen.

Schritt 4

Jetzt ist etwas Fingerfertigkeit gefragt, denn nun drückt man mit der Pinzette die Schlingen in den Kleber. Dabei unbedingt auf den Schlingenverlauf achten und anschließend mit dem Daumen fest andrücken.

Schritt 5

Jetzt weitere zehn bis zwanzig Minuten warten, bevor man mit der Gummirolle (erhältlich in der Tapezierabteilung im Baumarkt) mit etwas Druck über das reparierte Brandloch streicht.

Letzte Schritte

Sollten Reste vom Kleber oder den Polsterschlingen überstehen, können diese problemlos mit der Nagelschere entfernt werden. Zum Schluss die Stelle mit Haarspray, bitte keinen Haarlack verwenden, besprühen und nicht ausbürsten. Fertig ist die Entfernung des unschönen Brandlochs im Autositz und man hat auch noch Geld gespart."

Was möchtest Du wissen?