benzin oder diesel?

7 Antworten

Geht man objektiv an die Sache (bzw. Fahrzeuganschaffung ran) werden es bei den meisten schlichtweg Sachzwänge sein, die einem zum jeweiligen Motorenkonzept bringen.

Man kann Benziner noch so mögen, wer im Jahr 40.000 km fährt, wird sich trotzdem in den meisten Fällen keinen leisten können oder wollen (obwohl es interessanter Weise auf Internet-Gebrauchtmärkten viele Benziner mit ziemlich hohen Laufleistungen gibt).

Bei mir war es von den gefahrenen km an der Grenze und ich habe mich für den Benziner entschieden (mittlerweile aber LPG nachgerüstet), weil diese Motoren m.E. mittlerweile die problemloseren (ja fast robusteren) und wartungsärmeren sind. Gerade bei Mazda.

Also ich finde vor allem den finanziellen Aspekt sehr wichtig. Ein Auto mit Dieselmotor lohnt sich eigentlich nur richtig, wenn man wirklich viel fährt, da Diesel kostengünstiger ist und man etwas weniger verbraucht.

Hängt immer von der jährlichen Fahrleistung ab.

Benziner sind günstiger in der Anschaffung, günstiger in der Versicherung und Steuer, dafür sind Diesel sparsamer im Verbrauch und der Diesel selbst ist günstiger als Benzin.

Ein Diesel lohnt also wirklich nur, wenn viel gefahren wird.

Wieso springt mein Auto nicht direkt an?

kennt ihr das, wenn es kalt ist und das Auto nicht direkt anspringt? Genauso ist es bei mir, ABER nicht nur wenn es kalt ist!!!

Ich frage mich wieso und finde, dass es mich sehr verärgert, wenn ich die Zündung mehrere male tätigen muss bis das Auto anspringt!

Wo ist das Problem?

Fahre ein Peugeot 307 Diesel Danke im voraus

...zur Frage

Was bedeutet die 900 in meinem Kilometerstand ?

Hallo,seit kurzem bekomme ich die Anzeige, wenn ich den Motor starte. Siehe Bild Was könnte es bedeuten?Mercedes benz a 160

Bitte um eine Antwort! 

Danke im Voraus.

...zur Frage

Audi 80 B4 2.0E Katalysator?

Hallo, ich habe die Möglichkeit einen Audi 80 B4 2.0E Benzin von 1991 zu übernehmen. Das Auto ist frisch geTüvt (keine Mängel, bis 2016) und hat 180.000km auf der Uhr. Meine Mutter rät mir von den Kauf ab, ich kenne die Reihe aber als langlebige (da vollverzinkt) und zuverlässige Autoklasse. Die Frage ist nun: Hat dieses Modell schon einen Katalysator? Also laut TüV hat er Schadstoffklasse 3. Finde im I-net leider nix zum Katalysator. Danke im Voraus für eure Hilfe. :)

...zur Frage

Ölwechsel Peugeot 206

hey,

möchte an meinem peugeot 206, 1,4l, 68 PS, HDI Diesel, den Ölwechsel selbst durchführen... könnte mir jemand tipps geben?

Danke im voraus :) Grüße

...zur Frage

Kühlflüssigkeit ist leer. Was tun? Bitte um Hilfe

Hallo, ich weiß, dass die Frage dumm ist, aber ich kenn mich nicht so gut aus

Es geht darum, dass mein Kühlflüssigkeitsbehälter fast leer ist Ich habe noch ein Kühlerfrostschutz liegen Ist das das gleiche oder was gehört da rein?

Ich habe das Auto neu bekommen und mache es zum ersten mal Also bitte etwas detaillierter :)

Habe ein Peugeot 307 Danke im voraus

...zur Frage

Wieviel Benzin verträgt ein Dieselmotor?

War neulich mit einem Kumpel unterwegs. Er fährt einen VW T4 Bulli mit einem 2.5 liter saug Diesel. Da wir durch Luxembourg gefahren sind, haben wir den Tank natürlich voll gemacht. Leider hat mein Kumpel dann Benzin getankt, 20liter. Im Tank waren vorher noch ca. 60 liter Diesel. Wir sind dann einfach weitergefahren. Ab und an ruckelte der Motor etwas, aber sonst ohne Probleme. Ab welchem Mischungsverhältniss wird es wohl kritisch, bzw. schädlich für den Motor?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?