Beitet ein SUV wirklich mehr Sicherheit als ein "normales" Auto seiner Größe?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das kommt drauf an, wie so oft im Leben. Die SUV, die wie die früheren richtigen Geländewagen auf einem sog. Leiterrahmen aufbauen, sind enorm steif gebaut. Dies ist gut für die Verwindungssteifigkeit im schweren Gelände, aber es bedeutet für die Insassen beim Crash die höhere Gefahr, da die Knautschzone sehr gering ist. Die modern konstruierten SUV ( also die ohne Leiterrahmen ) bieten beim Knautschverhalten die gleiche Sicherheit wie PKW, aber die Insassen sitzen etwas über der ( seitlichen ) Einschlagstelle, daher ist der Körper nicht dem direkten "Impactpoint" ausgesetzt. Dies gilt natürlich nur, wenn der Crashpartner ein üblicher PKW ist. Beim Frontalcrash sind die modernen SUV nicht sicherer/unsicherer als andere PKW, bei allen wird eine möglichst große Knautschzone einkonstruiert.

Ein SUV bietet vor allem aber auch eine bessere Übersicht im Verkehr. Das heißt auch ein gewisses Stück mehr Sicherheit. Aber ich denke schon das ein SUV aleine schon durch seine Größe und sein Gewicht mehr Sicherheit bietet.

SUV's sind bei einem Unfall mit einem PKW oder Wild etc. meistens sicherer bzw. im Vorteil, da die Insassen höher sitzen und zudem das Gewicht des Wagens höher ist. Wenn es jedoch zu einem Frontalcrash zwischen zwei SUVs kommt, dann sind beide gleich sicher/unsicher.

Hallo norbert

Die zusätzliche Höhe und das Gewicht eines SUV bieten dem Fahrer dessen zusätzliche "Sicherheit" und zwar auf Kosten von dem kleineren PKW. In meinen Augen sind SUVs ein schlimmer Trend, der gesetzlich reglementiert wird. Wenn man erst darauf wartet, dass der zu hohe Spritdurst dem Treiben ein Ende setzt, können wir uns noch lange am Anblick dieser Dinos erfreuen.

Hier noch ein Beispiel: Ein Fiat 500 der einen Q7 rammt.

Nein, sicherer beim Crash sind diese an sich auch nicht, bieten jedoch aufgrund ihrer Größe und Gewicht bei einem Crash mit kleineren Fahrzeugen im Verhältnis mehr Reserven, meist zu Lasten der "schwächeren".

Sicherer sind die SUV nicht, das habe ich noch nie gehört. Im Fußgängerschutz sind sie durch die steile Front eher etwas schlechter.

Die Frage ist ja: Sicherer für wen?

  • Für die Insassen mag der SUV beim Crash sicherer sein,

  • wegen des hohen Schwerpunkts dürfte er aber leichter kippen,

  • für den gerammten Fussgänger ist er wegen der steilen Front deutlich gefährlicher,

  • für den kleineren Kollisionsgegner ist er ebenfalls gefährlicher,

  • im allgemeinen Verkehr ist er gefährlicher, weil der in einem "normalen" PKW Folgende nicht sehen kann, was weiter voraus passiert.

Auf Jedenfall...

Wenn ich mit einem GL63 AMG auf einen VW Golf auffahre ist der Platt und der GL hat nicht einen kratzer...

Natürlich wenn du Familie hast und sicher unterwegs sein willst dann ML oder GL ...

Würde sie Nimals mit einem Golf durch die Stadt fahren ...

Unglaublich was die da unten schreiben die haben nie in solchen Fahrzeugen gessen sonder fahren alle Opel Corsa glaube ich und denken das sie sicher sind...

Was für ein Schmarn. Millionen Menschen fahren weltweit Golf oder andere Kleinwagen und kommen damit sicher von A nach B. Das liegt aber nicht am Wagen sondern vor allem daran, dass Leute Auto fahren können.

0

Zur Zeit ist jede Neuwagen Zulassung in Deutschland ein SUV und werden überwiegend von älteren Menschen gekauft. Durch immer mehr SUV Käufer wird in Deutschland ein negativer Einfluss auf die Verkehrssicherheit befürchtet. Somit stehen diese Fahrzeuge auch zuweilen in der Kritik 66% der SUV Fahrer fühlen sich im Strassenverkehr sicher, im Vergleich zu 52% der PKW Fahrer

Ich fahre meinen Toyota RAV 4 weil es Spass macht. Mehr will ich dazu nicht sagen.

Was hat Deine Bemerkung mit der Frage zu tun?

0

Was möchtest Du wissen?