Autoreifen Position wechseln

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann auch an der Konstruktion der Reifen - Anordnung der Profilblöcke - liegen. Man hört immer wieder von bestimmtem Fabrikaten, die zur Sägezahnbildung neigen. Vermutlich deshalb auch die Frage von "fooley"!? Verhindern oder abhelfen geht eigentlich nur durch regelmäßigen Wechsel. (sofern die Dämpfer und die Achseinstellung in Ordnung sind )

Das hab ich auch schon alles rausgelesen.Warum das nur auf der Schleppachse passier,lässt sich keiner drüber aus,oder hast du da was gefunden?Nichtdrehrichtungsgebundene Reifen könnte man diagonal tauschen,und laufen dann in Gegenrichtung und schleifen sich schon im Ansatz glatt.Gibt es die überhaupt noch?Das hab ich noch nie vorher gehabt

0
@dv946

Das habe ich gerade bei wiki gefunden, ist dir das bekannt?

Beim Auftreffen eines Profilblockes auf die Straße wird dieser belastet und in Laufrichtung gestaucht. Beim weiteren Abrollen erfolgt die Entlastung / Entspannung des Profilblockes. Dabei kommt es zu hohen Schlupfbewegungen an der hinteren Profilblockkante und die Folge ist eine sägezahnartige Form des Profilblockes (meist im Schulterbereich).

Das so verschlissene Profil führt zu einer schnelleren Unbrauchbarkeit des Reifens; es kann das Abrollgeräusch des Reifens deutlich erhöhen und die Fahreigenschaften des Fahrzeugs verschlechtern. Letzteres heißt: Das Fahrzeug (egal ob PKW oder LKW) ist zwar noch fahrbar; es rollt aber unruhig ab („Flattern“ im Lenkrad trotz ausgewuchteter Reifen).

0

Was möchtest Du wissen?