Auto zu tief?

2 Antworten

Wenn die Räder nicht für das Fahrzeug geeignet sind, z.B. wegen Durchmesser der Felge bzw. auch Reifen, der Einpresstiefe etc., dann hilft auch eine neue Felge nichts. Kommt noch eine Tieferlegung dazu, dann schleift es erst recht.

Gegenüber den originalen Rädern, darf der Abrollumfang der enuen Räder nur minimal abweichen. Ist der Abrollumfang deutlich größer oder kleiner (+-5%), dann sind diese Räder nicht geeignet bzw. nicht zulässig.

Hier mal einen Rechner online: https://www.reifenschule.ch/reifenrechner/index.html

Jede Rad-/Reifenkombination benötigt eine Zulassung, entweder ab Werk, ABE oder TÜV Abnahme.

Wenn die Rad-/Reifenkombination ungeeignet ist, könnte es dir auch am Federbein den Reifen aufschlitzen oder die Bremsschläuche durchschleifen, oder bei voller fahrt auch den Reifen platzen lassen. Kommt auf der Autobahn bei 100km/h sicher gut, wenn sich das Auto plötzlich anfängt zu drehen, in die Leitplanke einschlägt und dabei noch andere Fahrzeuge beschädigt. Die Anzeige folgt dann später, nachdem das Fahrzeug untersucht wurde und dabei erhebliche Mängel an den Rädern festgestellt wurden.

Spätestens dann brauchst du einen Rechtsanwalt und viel Geld.

Einen Karosseriefachbetrieb aufsuchen und klären ob Bördeln des Bleches helfen kann.

Was möchtest Du wissen?