Auto Privat verkauft, Kunde bringt nicht Restzahlung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Würde der guten Frau auch einen Mahnbescheid zu kommen lassen und gut ist. Wenn sie nicht zahlt, dann löst du den Kaufvertrag wieder auf. 

Wenn Du die Anzahlung hast, nimm sie als "Schmerzensgeld." Und versuch, die Kiste anders los zu werden. Ich denke auch nicht, das Du von dem "Pärchen" noch was hörst - eigene Kontaktversuche kannst Du besser einstellen.

Hier würde mich ja schon interessieren, wie es ausgegangen ist. Ich hätte wohl auch nen Mahnschreiben geschickt, eigentlich dürfte man das Geld ja nicht behalten ... hätte nach dieser Aktion wohl auch versucht, das Auto anderweitig los zu kriegen.

Geh zum Anwalt und lass dich beraten.

Der wird dir sagen, welche Möglichkeiten du hast.

Im Zweifel hast du halt nen Hunderter für die Beratung in den Sand gesetzt, weist aber woran du bist.

Gruß Ascona

Ich wette,du siehst keinen Cent,auch nicht in 10 Tagen.Wegen 1150 € einen Rechtsstreit vom Zaun brechen rechnet sich garnicht.

Hört sich für mich sehr nach Hinhaltetaktik an. Schau zu, dass du Land gewinnst.

Was möchtest Du wissen?