Auto im Winter öfter in Waschanlage?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beim ADAC https://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/Waschanlage_im_Winter.aspx stehen Anmerkungen, die zum Teil schon gegeben worden.
Demnach: Tage vermeiden, in der es wirklich deutlich unter 0 Grad ist. Da alles einfrieren kann. Wenn möglich danach in der Garage parken.
Vorwäsche hilft Salz und sonstigen Dreck, der Kratzer verursachen kann abzuwaschen. Bremsen checken, nicht dass diese "einfrieren". Sichere Fahrt allen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eine gut gepflegte Waschanlage ist, schadet das nicht. . Nur bei sehr strengen Frost sollte man es nicht tun, wurde mir mal so gesagt.

Bei uns gibt es eine Anlage, da steht auch im Winter das Tor auf und bei einigen Minusgraden sieht man schon mal Eis an den Bürsten. Da wäre ich auch vorsichtig mit einfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst darauf achten das die Außentemperatur nicht unter 0 ist, den da gefriert das Wasser und so können Schäden beim Lack entstehen. 

Auch die Bürsten in der Waschanlage können gefroren seien, dann wird es auf jeden Fall Schäden geben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es schadet nicht, allerdings läufst du dann bei Minusgraden auch Gefahr eingefrorene Türen bzw. Schlösser zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie geoka schon sagt, wegen der Feuchtigkeit vielleicht etwas aufpassen... aber an sich trocknen die ja schon ganz gut. Aber du kannst ruhig weiter dein Auto säubern lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da brauchst dir keine Gedanken zu machen - dem Lack schadet das nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WagenMirko 23.08.2017, 21:40

Vorwäsche kann helfen, Steinchen, Splitt und Sand zu entfernen.

0

Was möchtest Du wissen?