Anspruch auf Mietwagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich, du darfst dich nicht quasi "bereichern", d.h. den Wagen länger nutzen obwohl der andere bereits repariert ist oder eine Mercedes S-Klasse als Ersatzwagen zum verunfallten VW-Polo nehmen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast schon Anspruch auf einen Mitwagen, musst aber auf einige wichtige Faktoren achten, damit du am Ende nicht noch auf Kosten sitzen bleibst:

Du muss genau nachweisen können, von wann bis wann dein Auto in der Werkstatt gewesen ist und das muss mit der Dauer der Mietwagenbenutzung übereinstimmen.

Der Unfallwagen muss nachweislich für diese Zeit nicht benutzbar gewesen sein.

Außerdem musst du die Geringfügigkeitsgrenze von 30km pro Tag beachten. Fährst du weniger als das, ist ein Ersatzwagen nicht gerechtfertigt.

Wenn dein Unfallwagen ein Luxuswagen ist, hast du dennoch keinen Anspruch auf einen Luxuswagen. Dafür müsstest du dann aus eigener Tasche dazuzahlen.

Google das am Besten alles nochmal genau, damit dich keine bösen Überraschungen erwarten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist die gegnerische Versicherung verpflichtet, die Kosten für die tatsächliche Reparaturdauer und nicht nur für die geplante zu übernehmen.

Allerdings ist man verpflichtet, die Kosten zu begrenzen und durch Preisvergleich einen günstigen Leihwagen zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dv946 13.05.2016, 14:07

Gilt da nicht die Faustformel,eine Nummer unter dem eigenen.

0
kerstin90 13.05.2016, 14:45
@dv946

Ist das wirklich so? Ich dachte zumindest gleichwertig

0

Was möchtest Du wissen?