Alfa 159, benzin oder diesel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Diesel ist schon klasse, was die Kraftentfaltung angeht und leider deutlich teurer wenn etwas am Motor dran ist wie z.B. Einspritzdüsen etc.

Aufgrund der Anfälligkeiten und teurer Reparaturen beim vorherigen Diesel bin ich bei meinem Alltagsauto wieder auf einen Benziner umgestiegen, trotz Jahresfahrleistungen um die 35.000km.

Tach geoka. Nicht nur bei den motorrädern aktiv, sondern auch hier. Mein andres auto ist auch ein diesel. Dacia, 2012er mit ca 75tkm. Bisher keine probleme

1
@haudegen

willkommen im Club ;-))
 Mein Diesel hatte bereits über 100tkm auf der Uhr

0

Wir fahren jeden Tag 80km auf Arbeit, wir haben uns bewusst für einen Diesel entschieden, auch obwohl ja manche der Kosten, wie auch schon vom Vorschreiber angesprochen, entschieden. 

Bis jetzt haben wir die Entscheidung nicht bereut. Wobei ich lange Zeit Verfechter von Benziner war. 

Das ist Geschmacksache, wirtschaftlicher ist der Diesel bei der Fahrleistung nicht unbedingt.

Und auf keinen Fall Ärger mit der Freundin provozieren! :-)

Ich würde den Benziner nehmen, 45km am Tag finde ich zu wenig für einen Diesel.

Was möchtest Du wissen?