Frage von hirschi81,

Würdet ihr eher in naher Zukunft ein E-Auto laufen,wenn es dafür eine staatliche Prämie geben würde?

In den nächsten Wochen, kommen die ersten E-Autos der größeren Automobilkonzerne auf den Markt (Peugeot iOn, Citroen C-Zero, Mitsubishi iMiev) und es wird gemunkelt, dass demnächst, wenn auch der VW Up verfügbar ist, eine staatlicher Zuschuss von ca. 5000 Euro zum Erwerb eines E-Autos eingeführt wird. Wäre das für euch ein Kaufanreiz bzw. Grund?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rat24,

Die Elektromobilität mit Kaufanreizen zu fördern halte ich für sinnvoller als die Abwrackprämie einst! Wobei ich denke, dass noch mehr Mittel ins Ausland abwandern würden als bei der Abwrackprämie, weil Deutschland die Technik verschlafen hat - leider.

Um ein Elektroauto heute zu kaufen müssen viele Rahmenbedingungen passen, wie z. B. die Infrastruktur der Zapfsäulen und ein Autoabstellplatz mit Steckdose. Oder ein Akkuleasing, wie es Better Place aufbaut.

Natürlich sind die heute erzielten Reichweiten rein elektrisch völlig praxisfremd - wenn man sein Auto oft auch für längere Strecken braucht, kommen Elektroautos nicht in Frage.

Die Kosten müssten viel attraktiver werden.

Und die Autos müsste komfortabler sein und über das City-Flitzerniveau herauskommen.

Die Öko-Stromversorgung muss sichergestellt sein usw...

Trotzdem muss der Umweltschutz mit ökonomischen Zielen einhergehen und deswegen geht die Zukunft unweigerlich in Richtung Elektroautos. Und sie wird schneller kommen als man denkt. Ganz sicher!

Mehr Informationen um das Elektroauto finden Sie unter http://www.elektroauto-fahren.com. Viel Spaß beim Lesen!

Antwort
von VikTor17,

Ja, dass wäre auch für mich ein Anreiz. Allerdings würde ich mich dann vorher genauer informieren, wie es zum Beispiel mit Wertverlust und Reperaturkosten bei einem Elektroauto aussieht. Aber 5000 Euro Zuschuss sind ja schonmal was!

Antwort
von funtom,

Ja, ich denke, dass wäre zumindest ein weiterer Anreiz über den Erwerb eines E-Autos nachzudenken. Allerdings sind die genannten Modelle wie ich finde noch nicht wirklich so weit, dass ich es ernsthaft in Erwägung ziehen würde, aber die Entwicklung in diesem Bereich ist absolut positiv und in zwei bis drei Jahren auch auf jeden Fall in Erwägung zu ziehen. Aber im Grunde wäre das keine schlechte Idee...

Antwort
von smallcar,

Also ich würde mir schon ein E-Auto zulegen, besonders bei einem Zuschuss von 5000 euro. Es ist einfach eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Investion für den Stadtverkehr.

Antwort
von hirschi81,

Sorry, ich meine in der Überschrift natürlich "kaufen" und nicht "laufen"...

Antwort
von kompressorhans,

Es kommt dann konkret darauf an, was es mich mehr oder auch nicht mehr kosten würde im vergleich zum normalen auto welches ich sonst kaufen würde. Grundsätzlich hätte ich da schon interesse dran.

Antwort
von demosthenes,

Ich lebe auf dem Lande, fahre also eher längere Strecken und komme deshalb mit einer Akkuladung nicht sehr weit, kenne hier praktisch kein Stop-and-Go, sodass der Hauptvorteil eines E-Autos nicht zum Tragen kommt.

Darüber und über den deutlich höheren Preis würde mich ein Zuschuss von 5000 Euro auch nicht hinweg trösten.

Antwort
von Basilhayden,

Kommt wirklich auf die Beträge an. In 2-3 Jahren gibt sicherlich schon gute E-Autos und wenn die preislich dann auf einer Ebene (dank Prämie) sind mit den Verbrennern dann könnt ich mir das schon vorstellen!

Antwort
von jbinfos,

Für mich wäre das kein Grund ein E-Auto zu kaufen. Ein richtiges E-Auto, das auch Sinn macht, wird es sicher nicht vor 2020 geben.

Staatliche Zuschüsse machen da auch kein Sinn genauso wenig wie die Abwrackprämie Sinn gemacht hat.

Antwort
von panther1,

Bei mir wäre es dann so, dass ich dieses Auto zu meinem jetzigen zukaufen müsste, da ich häufiger lange Überlandfahrten mache, die die Reichweite eines E-Autos überfordern. Daher käme das für mich derzeit nicht in Frage.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Die unter autofrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
    Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.