Frage von pneumant, 4

Welcher Klang ist für ein Auto im reinen elektrischen Betrieb das richtige?

Gerade in den Innenstädten wird das fehlende Motorgeräusch bei einer steigenden Elektrisierung zu vermehrten Unfällen mit Passanten und Radfahrern führen. Welches Geräusch wäre am besten dazu geeignet, auf ein E-Auto aufmerksam zu machen, also leise, aber trotzdem eindringlicher als normaler Motorlärm?

Antwort
von winherby, 2

Wenn die Leute keinen Ohrhörer in den Lauschern haben und beim Überqueren der Strasse, die Augäpfel im Verbund mit dem Schädel links-rechts-links drehen, also am öffentlichen Strassenverkehr bewusst und aufmerksam teilnehmen, dann braucht´s keinen Sound den E-Mobilen.

Und einen eigenen "Sound" haben diese Vehikel sowieso, unsere Straßenbahn zumindest.

Antwort
von fendler, 1

Naja ich denke ein Soundgenerator der normale Motorgeräusche vortäuscht ist am sinnvollsten. Also die Realität zu imitieren. Alles andere würde stören.

Kommentar von winherby ,

Das einzige was wirklich stört sind Menschen, die auf´s Iphone starren, wenn sie die Strasse überqueren.

Antwort
von onkeljo,

Ich halte das für Mumpitz. Es gibt jetzt schon zu viele, die auch normale Motorgeräusche wegen Stöpsel in den Ohren, verbunden mit dem Smartphone in der Hand, nicht hören.

Kommentar von winherby ,

Genaaauuuu so isses, die würden auch den Sound vom Generator nicht hören.

Antwort
von dv946,

Ja,vielleicht wenn du der einzige Verkehrsteilnehmer in einer Innenstadt wärst.Es gibt Benziner,da hörst du nur die Abrollgeräusche der Reifen.Sollen die sich darüber jetzt auch einen Kopp machen?

Antwort
von silverbullet,

Leise vieleicht nicht, aber eindringlich: Straßenbahnklingel! ;-))

Antwort
von demosthenes,

Ich hoffe nicht, dass irgendein blöder Politiker auf die Idee kommt - Gabriel wäre sicher ein Kandidat, wenn ich mal an das Glühlampenverbot denke - für E-Fahrzeuge eine Zwangsbeschallung vorschreiben zu wollen.

Einmal haben wir wirklich schon genügend Radau im Strassenverkehr, ausserdem ist eine grössere und schwerere Limousine bei Stadttempo im hohen Gang auch praktisch nicht zu hören und die Fussgänger und Radfahrer sollen doch bitte die Augen öffnen im Strassenverkehr.

Antwort
von robinek,

Dem kann ich nicht zustimmen. Fahre mein "Benzinauto" genau so leise. Bei 30-50kmh ist das kein Problem.

Antwort
von anonymous,

Fahrräder fahren ebenfalls durchaus 40km/h und sind dabei nicht hörbar. Man muss also auch heute schon schauen ob jemand kommt und kann sich nicht auf sein Gehör verlassen. Endlich gibt es eine Chance, den Lärm in den Innenstädten zu reduzieren, und da will man die Autos bewusst laut machen?!

Kommentar von winherby ,

So isses, wir haben alle mal gelernt, den links-rechts-links Blick anzuwenden. Wenn ich beim Gehen die Musikstöpsel in die Ohren gestopft habe und gleichzeitig mit geneigtem Haupt auf mein Iphone starre, dann bekomme ich nix mit und gefährde mich und andere.

Wer sich so dämlich verhält, der soll ruhig mal von einem Emobil "auf die Hörner" genommen werden, dann lernt er es, wie man sich im Strassenverkehr benimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten