Frage von GeldOderLeber, 34

Welchen Fahrradträger nutzt ihr?

Hallo,

da ich sehr gerne auch mit dem Rad unterwegs bin und bald eine Woche frei habe, würde ich gerne ins Auto steigen, an mehrere Orte fahren und dort mein Bike auspacken. Da ich aber bislang kein Fahrradträger habe und auch ehrlich gesagt nicht der Experte darin bin, wollte ich bei euch nachfragen ob ihr etwas empfehlen könnt. Was sind die Unterschiede zwischen den Trägern die hinten an der Anhängerkupplung montiert werden und an denen die am Dach befestigt sind?

Antwort
von geoka, 23

Ich hatte mal günstig einen Träger fürs Dach bekommen, einmal montiert und ein Fahrrad daraufgestellt und sofort wieder demontiert. Viel zu wackelig und unsicher.

Danach hatte ich einen preiswerten Träger für die Anhängerkupplung, der war an sich ganz ok, auch wenn die Bedienung recht kompliziert war und sich auch nicht abklappen ließ.

Danach hatte ich meinen Eltern einen teuren, aber guten, Träger geschenkt, der sogar für Anhängerkupplungen aus Aluminium zugelassen ist. Diese Transportart halte ich für sehr gut, allerdings braucht man hier ein weiteres Kennzeichen, was aber nicht viel kostet beim Schildermacher.

Antwort
von onkeljo, 22

Den Unterschied merkst Du ganz einfach dann, wenn Du ein Rad auf den jeweiligen Träger stellst!

Ansonsten gibt es im Netz jede Menge Testberichte. Und wie bei den meisten Dingen gilt hier auch: billig ist auf keinen Fall preiswert!

Antwort
von SebastianF, 16

Hey,

es gibt paar minimale Unterschiede, die aber bei einer längeren Reise keinen großen Beigeschmack mit sich bringen. Der Träger an der Anhängerkupplung benötigt zum Einen ein extra Nummernschild, weil man das hintere Nummernschild sonst nicht sieht. Ansonsten ist es etwas umständlich wenn man an den Kofferraum möchte.

Der Träger auf dem Dach hingegen könnte dafür sorgen, dass man Probleme mit der Höhe bekommt, wenn man durch kleinere Tunnel fährt oder zum Beispiel beim Mc Drive vorbei fährt oder ähnliches. Wobei das natürlich auch von dem Fahrzeug abhängig ist.

Ich hatte selbst bereits beide Methoden getestet und habe mich im Endeffekt für das Modell auf dem Dach entschieden, weil ich damit auch einfach eine bessere Sicht nach hinten hin habe. 

Ausgesucht habe ich mir nun http://www.fahrradtraeger-tests.de/p/thule-freeride-532/ , weil es vom Preis her einfach top ist. Nutze es jetzt schon längere Zeit (auch häufig) und kann mich ehrlich gesagt nicht beklagen. 

Vielleicht hat dir diese kleine, wenn auch persönliche Unterscheidung ja ein wenig weitergeholfen. Ansonsten kannst du auch mal bei dem Ratgeber auf der Seite schauen, dort wird das Thema noch genauer erörtert.

Antwort
von vanard, 8

Hat jemand Erfahrungen mit dem Thule EuroWay G2 922 gemacht? Hier gesehen http://www.xn--fahrradtrger-test-yqb.net/

Antwort
von manuell, 14

Wir haben seit Sommer jetzt auch einen Deichselträger. Eufab Profiboy (Esch) klappbar und sind echt begeistert von dem Ding. Auch vom Fahrverhalten hatten wir keine Einschränkung...und ansonsten noch ein Kinderfahrrad auf dem Dach neben der Thule Dachbox.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten