Frage von althaus, 230

Was ist ein Keilrippenriemen?

Ist das dasselbe wie der Keilriemen? Muss man den Wechseln, wenn er porös ist? Das Auto hat 62.000 km und ist ein Toyota Corolla Verso.

Antwort
von maworm, 203

"Der Keilrippenriemen (auch Rippenriemen) ist eine Weiterentwicklung des Keilriemens. Keilrippenriemen vereinen die Vorteile des Flachriemens (geringe Radien) mit denen des Keilriemens (geringere Umschlingungswinkel bzw. größere Reibung). Der Riemen besitzt Rippen, die in Längsrichtung verlaufen. Die Riemenscheibe weist entsprechende Rillen auf. Keilrippenriemen werden in letzter Zeit zunehmend zum Beispiel in sogenannten Serpentinentrieben von Motoren zum Antrieb mehrerer Nebenaggregate (wie Kühlwasserpumpe, Klimakompressor, Lichtmaschine, Servopumpe von Kraftfahrzeugen) aber auch in Waschmaschinen verwendet. Mit Keilrippenriemen können mehrere Aggregate mit einem Riemen angetrieben werden, indem zum Beispiel auch die glatte Außenseite benutzt wird. Keilrippenriementriebe in Kraftfahrzeugen können auf eine Lebensdauer von 160.000 km ausgelegt sein. Sie benötigen im Gegensatz zum Keilriemen, der oft statisch gespannt ist, automatische Spannsysteme, um unter allen Betriebsbedingungen eine möglichst konstante Riemenkraft gewährleisten zu können.

Die Gebrauchsnummer des Keilrippenriemen (auf jedem Keilrippenriemen vermerkt) gibt Auskunft über Rippenanzahl, Riemenprofil und die Bezugslänge. „5PK940“ hat also 5 Rippen, das Profil PK und eine Bezugslänge von 940 mm."

Quelle: Wikipedia

Antwort
von silverbullet, 176

Ein Keilrippenriemen hat die gleiche Funktion wie ein Keilriemen, allderdings ist der breiter und weist mehrere "keile" auf, weil dieser Riemen mehrere Nebenaggregate zuverlässig antreiben muss. Durch diese "Keile" kann er wesentlich mehr Kraft übertragen als ein normaler Keilriemen, der z.B. nur die Lichtmaschine antreiben muss.

Bei moderneren Fahrzeugen wird über den Keilrippenriemen z.B. auch der Kompressor der Klimaanlage, der Servolenkung, Wasserpumpe u.a. angetrieben. Wie der aussieht steht z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Keilriemen#Keilrippenriemen

Und ja, auch ein Keilrippenriemen sollte regelmäßig ausgetauscht werden, da dieser altert und sich auch abnutzt. Ein Teil der Gummimischung verflüchtigt sich, durch Hitze, Öl, Dreck usw. wird dieser irgendwann brüchig und reisst.

Gleiches gilt für eine andere Art des Keilriemens, dem Zahnriemen soweit vorhanden. Reisst dieser, dann ist bei den meisten Motoren ein kapitaler Motorschaden vorhanden. Nur sehr wenige Motoren sind sogenannte "Freiläufer", d.h. hier berühren sich bei einem Riss die Kolben und Ventile nicht.

Kommentar von silverbullet ,

Beim Corolla Verso hat nur der 2.0 Diesel mit dem Motor 1 CD-FTV einen Zahnriemen statt einer Steuerkette und die sollte normalerweise fast ewig halten.

Im übrigen steht im Wartungsplan/Serviceheft auch drin wann Keilrippenriemen/Zahnriemen usw. gewechselt werden sollte.

Antwort
von JanineW25, 138

Hallo althaus,

soweit ich weiß, dienen Keilriemen und Keilrippenriemen an Motoren ja dazu, am Motor sitzende Aggregate durch den Motor anzutreiben. Zum Beispiel wie Stromgeneratoren, Kompressoren für die Klimaanlage oder als Pumpen für die Servolenkung. Der Keilrippenriemen ist unter anderem sehr wichtig für die Lichtmaschine in deinem Auto. Ein Keilriemen ist heutzutage eigentlich immer ein Flachrippenriemen, der nicht mehr keilförmig ist, sondern eben flach mit Rippen. Beim genaueren Hinsehen sind die Rippen wieder als "keilförmig" zu erkennen. Alte Keilriemen waren ekilförmig und werden in der Riemscheibe gehalten.

Ein Aggregatsantriebsriemen sollte mindestens aller 160.000km (aller acht Jahre) erneuert werden.

Die Reperaturkosten werden anhand des Bausjahres deines Autos ermittelt. Wenn dein Auto als 15 Jahre ist, dürfte dich das ungefähr €50 kosten, bei neueren Jahrgängen wird es teurer. Aber es kommt auch darauf an, ob die Rearatur in einer Vertrags- oder freien Werkstatt vornehmen lässt.

Liebe Grüße

Antwort
von SilverSurfer, 115

Moin,

der Keilrippenriemen ist eine Steigerung des Keilriemens und arbeitet nach dem selben Prinzip: Er dient als Treibriemen, verbindet Keilrippenriemenscheiben miteinander und überträgt die Kraft vom Motor auf die Nebenaggregate wie z.B. den Generator, die Hydraulikpumpe der Servolenkung, den Lüfter und die Wasserpumpe.

MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten