Frage von matroskaIV, 100

Was hat es mit dem Umgehen der MPU auf sich?

Hey,

ich habe heute einen interessanten Bericht gesehen, bei dem es um die MPU an sich ging. Dabei wurde auch genannt, dass man diese rein theoretisch umgehen kann. Stimmt das oder habe ich etwas falsch verstanden?

Antwort
von SebastianF, 67

Hm, ich glaube nicht, dass man grundsätzlich die MPU umgehen kann. Gerade wenn man aufgrund eines Verkehrsdeliktes zur MPU muss, wird das in Deutschland kaum zu umgehen sein.

Ich habe allerdings einen Bericht gesehen, bei dem es um den Erwerb eines EU-Führerscheins ging. Ich habe mal gegoogelt: gibt es einige Berichte dazu, der den ich gesehen hatte ist der aus dem Ersten : http://www.nie-wieder-mpu.de/aktuelle-urteile/

Es geht also eher weniger um das Umgehen der MPU, als viel mehr um den Erwerb eines Führerscheins in Tschechien, wo bei einer Umregistrierung keine MPU gefordert ist. Aber auch da ist es wiederum nicht ganz so einfach: Man muss immerhin ein Nebengewerbe in Tschechien anmelden - und das ist wohl auch nicht mal eben gemacht. Mittlerweile haben sich allerdings auch einige Vermittler darauf spezialisiert die ganze Organisation zu übernehmen...

Antwort
von fredinho1832, 70

Ja, es gibt da diverse Anbieter, die dabei behilflich sind. Kenne mich rechtlich zu wenig aus, aber es gibt da definitv einige Schlupflöcher.

Würde aber von den genannten dubiosen Anbietern im Interent in den meisten Fällen abraten, die cashen dabei ordentlich ab, was man so hört...

Antwort
von ramon1979, 57

naja, an sich gibt es zahllose mehr oder weniger seriöse anbieter in anderen EU-Ländern, die versprechen, dass man dort die Fahrerlaubnis neu machen kann, hne eine mpu gemacht zu haben.

Das Problem dabei ist, dass sollte der EU-Führerschein dann auch in D registriert werden bzw. bei ner Kontrolle sowas auffallen, das die Führerscheinstelle auch noch nachträglich eine mpu verlangen kann. Ist also immer glückssache...und kostet am ende vielleicht noch mehr als es nutzt.

Die mpu wird ja auch nicht in jedem fall verlangt. in der regel geschieht das nur bei alkohol und drogenverstößen. wegen zu vieler punkte aufm konto ist das durchaus auch möglich. letzten Endes handelt es sich immer um eine einzelfallentscheidung. und ein bisschen glück gehört auch dazu.

Antwort
von benny203, 56

Mach halt die MPU - vielleicht lernst du was

Antwort
von suessesabrina89, 52

"Hat ein Fahrer nicht das nötige Geld für die Untersuchung, dann kann er die MPU auch umgehen. Allerdings muss er dafür einige Zeit auf seinen Führerschein verzichten, denn die MPU hat eine Verjährung. Genauer gesagt, muss der Fahrer 15 Jahre lang warten, bis die Verjährung der MPU eintritt. Nach dieser Zeit, kann der Führerschein fürs Auto ohne die MPU neu beantragt werden." (http://www.fuehrerscheinfix.de/mpu/ )

Auf der Seite haben die unter anderem auch einen MPU-Ratgeber.. Vielleicht guckst du da mal rein, wenn jetzt wirklich eine MPU auf dich zukommt.

Liebe Grüße, Sabrina

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten