Frage von Pauline, 22

War gestern in meiner Werkstatt, um Winterreifen zu wechseln. Dabei ent- deckte d. Mechaniker, dass re vorn der Bremsklotz "hin" sei. Also dachte ich, Klötz er?

War gestern in meiner Werkstatt, Winterreifen aufziehen zu lassen. Mechaniker entdeckte dabei, dass re vorn der Bremsklotz nötig sei. Also, dachte ich, Klötze erneuern. Auf der linken Seite sei angeblich alles in Ordnung. Nach einer Weile meinte er, auch die Brems- scheibe re vorn sein(schon blau ?). Schließlich meinte man dort, man müsse auch den Bremssattel untersuchen und alles zerlegen. Angebot mit Bremsflüssigkeit und Arbeits- zeit 432 Euro !! Muss man einen Bremssattel (allein 110,50 + MwSt) wirklich erneuern ? Und was wäre, wenn ich ihn nicht er´neuerte ? Und wenn die linke vordere Seite mit Klotz und Scheibe i.O. wäre, muss ich das tauschen lassen ? Danke für Antwort

Antwort
von onkeljo, 21

Wahrscheinlich klemmt der Kolben im rechten Bremssattel, deshalb schleift der Bremsklotz und ist deshalb verschlissen. Auch die Blaufärbung der Bremsscheibe kommt wohl davon.

Also steht an: Bremssattelreparatur und neue Bremsklötze vorne, ob die Bremsscheiben auch erneuert werden müssen, kann man per Ferndiagnose nicht entscheiden. Natürlich müssen Bremsscheiben und -klötze immer auf beiden Seiten erneuert werden!

Ich hoffe, Du bist bei einer guten Werkstatt und nicht bei der Kette mit den drei Buchstaben!?

Kommentar von dv946 ,

Die mit den 3 Buchstaben hätten noch viel mehr kaputtbegutachtet

Antwort
von geoka, 14

Das Angebot ist in Ordnung. Selbst wenn man den alten Bremssattel gängig machen kann, dann wird er in Kürze wieder das gleiche Fehlerbild zeigen.

Und das würde wieder neue Klötze und Bremsscheiben paarweise vorne erfordern. Also neu und danach ist Ruhe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten