Frage von VWGolf3Tuning99, 5

Verschlammte Bauteile reinigen- Mit was?

Habe wie in einer Frage schon erwähnt, einen Ford Fiesta MK2 (Bj. 12/88), der erst 7000km gelaufen ist und auch noch läuft (Scheunenfund, 12 Jahre gestanden), bei dem aber die Nockenwelle und die Ventile zentimetertief im Schlick stehen (habe bis jetzt nur den Ventildeckel abgenommen). Wenn ich den Motor komplett zerlege, wie bekomme ich dann den ganzen Schlick ( ich vermute ein Kraftstoff-Öl Gemisch, dem Geruch nach zu urteilen) von den Bauteilen ab? Irgendwie einweichen aber mit was? Und wie meint ihr, entsteht sowas im Motor, wenn er doch stillgelegt war? Bin für jeden Tipp und Hinweis dankbar! Versuche nämlich gerade, die Geschichte des Autos zu verstehen ;-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von onkeljo, 5

Den groben Schmutz mit einem Spachtel o. ä. entfernen, für die Feinarbeit kann man Benzin nehmen. Es gibt im Zubehör auch spezielle Reiniger, die sind aber deutlich teurer als ein 5-Liter Kanister Sprit. Der Schlick kommt übrigens nicht durch die lange Standzeit, sondern das Auto wurde vermutlich nur für Ultrakurzstrecke gefahren. Dabei wird der Motor nicht betriebswarm, und Öl sowie Öldämpfe und Kondenswasser verbinden sich zu dem "Ölkuchen", den Du jetzt gefunden hast.

Kommentar von onkeljo ,

Dankeschöööön für den Stern - und viel Erfolg bei der Arbeit mit dem Fiesta!

Antwort
von SilverSurfer, 2

Für solche Fälle gibt es doch Mr. Propper. ;) ne scherz..es gibt doch speziell für dieses Problem eine Öl Schlamm Spülung. Google mal nach Öl Schlamm Spülung. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten