Frage von luggy333, 28

Suzuki Swift Bj.1998 Stirbt der Motor nach einigen km ab

Ich habe einen Suzuki Swift 1.3 ltr. Bj 1998 Motortyp G13BA. Nach einigen km stirbt der Motor ab und läßt sich nicht mehr starten. Nach ein paar Std. läuft er wieder problem los. Ich habe schon versucht, ihn im Leerlauf auf Temperatur zu bringen. Dabei gabe es keinerlei Probleme. Wer weiß evt. eine Lösung bzw, einen Rat. Danke luggy333

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SilverSurfer, 25

Hey!

Geht dein Motor sofort aus oder kommt noch einen "abhungern"? Schlagartig deutet meist auf Elektrik hin, das andere auf die Spritseite.

MfG

Kommentar von luggy333 ,

Hallo SilverSurfer, manchmal geht gar nichts mehr und manch mal springt er wieder an für ein paar 100 m dann ist wieder Schluß

Kommentar von SilverSurfer ,

Hey Luggy! Könntest du bitte mehr Infos geben? Z.B Pflegezustand KM, Wartungsarbeiten? ISt halt ziemlich schwierig, ne genaue Beurteilung abzugeben. :)

Kommentar von luggy333 ,

Hallo SiverSurfer, Kosmetisch schaut er nicht schlecht aus. da mit den km ist so eine Sache, da der km-Zähler nur 99999 km geht. er ist ein Importauto aus Österreich und wurde hier 2009 erstes mal zugelassen. Was man auf den ersten paar hundert km nicht merkte war, das die Querlenker knacken. Also kann das mit der Pflege nicht so weit her sein

Kommentar von SilverSurfer ,

Hey Luggy,

hmm vielleicht spinnt Benziversorgung oder du hast eine Undichtigkeit im Ansaugtrackt. Meistens sind das die Gummimanschetten an den Ansaugkrümmern, die einen Riss haben. Wie sieht es momentan aus? Schon ne Lösung gefunden?

Kommentar von achim01 ,

...da erinnere ich mich an die Situation die mein Vater mit seinem Gelände Suzuki hatte...genau das Gleiche...hat einige Reparaturen/Untersuchungen gekostet bis herausgefunden wurde dass es ein Fühler (elektronische Sensor) im Getriebe o.ä. war!

Antwort
von silverbullet, 23

Wenn er wieder abstirbt ohne vorher Warnleuchten gezeigt zu haben, dann öffne mal den Tankdeckel. Wenn Du ein zischendes Geräusch hörst, dann ist die Tankentlüftung verstopft.

Der Tank zieht sich während des Fahrbetriebes zusammen und der Motor/Benzinpumpe kann nicht mehr genug Sprit ansaugen. Als Folge dessen geht der Motor aus.

Wenn er direkt nach dieser Aktion wieder anspringt hast du die Ursache schon gefunden. Ist aber nur eine Idee, andere Ursachen kommen natürlich auch noch in Betracht, aber dies wäre preislich die günstigste Variante. Ansonsten kommen noch die Einspritzeinheit in Frage oder der Druckregler der Benzinpumpe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten