Frage von lantianer1990, 534

Gelten Radlaufschäden als ein erheblicher Mangel?

Hallo, ich bin Besitzer eines Polo Classic's 1.4 und muss demnächst wieder zur HU.

Ich bin die Online Liste des TÜV Süd einmal durchgegangen und laut der könnte er es schaffen.

Nun habe ich bei genauerem gucken fest gestellt das die hinteren Radläufe etwas sehr verrostet sind, ein befreundeter Mechaniker hat mir gesagt, das sollte geschweißt werden. (Er selbst kann es nicht)

Jeweils links und recht des vorderen Drittels von den hinteren Radläufen, sind um die 2-4 cm reingerostet von außen sieht man nichts und auch mit dem Schraubendreher kommt man dort nicht durch. Derzeit kann ich allerdings keine Werkstatt anfahren um mir eine Prognose zu holen. Da er aufgebockt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von geoka, 427

Da auch Radläufe Teil eienr selbstragenden Karosserie sind und Durchrostungen diese schwächen, ist es ein Mangel.

 Zudem wäre eine Durchrostung auch ein mögliches Sicherheitsrisiko, da Fußgänger, Tiere usw. an den scharfen Stellen sich verletzten könnten. 

Antwort
von onkeljo, 18

Das ist anscheinend ein Grenzfall, angerostet darf sein - durchgerostet nicht. Ich würde an Deiner Stelle folgendes machen: den Rost so gut es geht schleifen, grundieren und lackieren. Dann würde ich einfach zur Hauptuntersuchung fahren und abwarten, was (sonst noch) alles bemängelt wird. Du schreibst nichts zum Baujahr, ich gehe mal davon aus, das noch mehr Mängel am Auto sind. Der Prüfer erklärt ja auch, was gemacht werden muss.

Dann kannst Du immer noch entscheiden, zu reparieren oder auch nicht.

Kommentar von lantianer1990 ,

Oh an das Baujahr habe ich nicht mehr gedacht. 12/96  mit 164000 runter.

Kommentar von onkeljo ,

Bei dem Alter des Fahrzeugs werden wohl noch mehr Mängel auftauchen. Lass die HU machen, zunächst ohne AU. Wenn die Mängelbeseitigung zu teuer werden sollte, kannst Du Dir die Kosten dafür zumindest sparen......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community