Frage von AlexanderKoop, 84

POLO 9N 1.9TDI Leistungsabfall unter Last

Ich bin viel auf der A2 unterwegs und in letzter Zeit habe ich häufig das Problem das mein Auto am Berg oder auch unter Last einfach einbricht.

Es gibt einen Ruck und dann ist die Leistung komplett weg und das Auto läuft nur noch ca. 100-110 km/h. Er rußt unter Last auch recht stark wobei das auch eine Täuschung meiner subjektiven Wahrnehmung sein kann.

Bleibe ich dann stehen und starte Ihn neu, läuft er wieder normal, bis zum nächsten Berg. Starke Rußentwicklung hat er jedoch auch dann.

LMM und Ladedrucksensor bereits erneuert. Die Unterdruckschläuche scheinen alle ganz zu sein, die habe ich zumindest einer Sichtprüfung unterzogen.

Der Fehlerspeicher hat beim letzten mal ausgespuckt dass die Ladedruckgrenze unterschritten wäre.

Irgendwelche Ideen?

Antwort
von onkeljo, 82

Wieviel hat das Auto gelaufen? Ruß und Leistungsverlust deuten auf einen Turboschaden hin. LMM und Sensor wären auch möglich, aber die wurden ja bereits erneuert.

Kommentar von AlexanderKoop ,

247.000 km

Kommentar von onkeljo ,

Es gibt einen Reiniger: innotec Turbo clean set, das hilft in 40 % der Fälle von klemmenden, verdreckten VTG Ladern. Auch Wechselfahrten auf der Autobahn, Vollgas und dann wieder Gas wegnehmen, können u.U. helfen, die Sache wieder gängig zu kriegen. Versuchen kann man es, kostenmäßig ist es nicht die Welt.

Kommentar von AlexanderKoop ,

Das werde ich ausprobieren.

Antwort
von fussel, 84

Kann es sein, dass der Ladedruck über- und nicht unterschritten wird?

Vermutlich ist der Verstellapparat der VTG versottet und kann nicht mehr richtig die Turbine öffnen. Bei niedriger Drehzahl und Last ist die VTG standardmäßig in der geschlossenen Position. Nimmt der Abgasmassenstrom durch die Turbine zu, wird normalerweise die VTG geöffnet, um den Ladedruck nicht zu sehr ansteigen zu lassen. Geht das nicht, steigt der Ladedruck über ein erlaubtes Maß und das Steuergerät schaltet um auf Notlauf-Kennfelder. Mit diesen gibt es dann nur noch wenig Leistung. Wird das Steuergerät beim nächsten Motorstart zurück gesetzt, geht das Spielchen von vorne los - bis wieder genügend Last gefordert wird. Der Eintrag im Fehlerspeicher bleibt aber.

Das passiert vor allem bei Motoren, die lange Zeit nicht auch mal richtig heiß gefahren werden - viel Stadtverkehr, wenig Volllast.

Sollte das der Fall sein, muss der VTG Verstellapparat ordentlich gereinigt werden.

Kommentar von fussel ,

Ach ja, und wenn er immer stark rußt (warum auch immer), könnte das eine Ursache dafür sein, dass die VTG verdreckt ist.

Kommentar von onkeljo ,

Das kann eigentlich nicht sein, da er viel auf der A2 unterwegs ist. Da sollte der Motor schon vernünftig warm werden!?

Kommentar von AlexanderKoop ,

Klingt alles plausibel. Vielen für die schnelle Antwort. Gebe auch zu dass ich ihm selten die Sporen gegeben habe.

Werde vorerst beim freundlichen noch einmal den Fehlerspeicher auslesen lassen und das Ergebnis hier vorbringen.

Gibt es eine einfache Möglichkeit die VTG auf Gängigkeit zu testen?

Alex

Kommentar von fussel ,

Ich glaube nicht, dass du da ran kommst ohne den Turbolader auszubauen. Der hat einen Integralkrümmer, d.h. Abgaskrümmer, Sammler und Turbinengehäuse sind aus einem Guss und sollte an der Motorrückseite am Zylinderkopf unterhalb des Ventildeckels zu finden sein - also eine denkbar blöde Stelle.

Der VTG-Steller ist eine runde Druckdose, aus der eine Schub- (oder Zug-?)stange auf einen Hebel an der Rückwand des Turbinengehäuses führt. Dieser Hebel verdreht im Innern des Turbinengehäuses einen Ring, der wiederum die Flügelchen der VTG verstellt. Der Hebel wird durch eine Feder zurückgestellt und diesen Hebel müsstest du versuchen, gegen die Federkraft zu bewegen. Der Mechanismus liegt genau zwischen Turbinen- und Verdichtergehäuse.

Wahrscheinlich hast du noch am ehesten eine Chance, wenn du versuchst, von unten mit einem langen Schraubenzieher den Stellhebel zu bewegen. Wenn du aber nicht weißt, wie sich das anfühlen sollte, hilft das wahrscheinlich auch nicht viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community