Frage von Tengen,

Ölwechsel steht an: Vollsynthetiköl Maß der Dinge?

Guten Morgen!

Ich werde nächste Woche mal einen kompletten Ölwechsel beim 330 machen und wollte fragen wie es momentan mit dem Öl so aussieht? Momentan drin ist 5W40 Longlife und das hat auch soweit gut geschmiert. Mal sehen wie die Brühe aussieht.

Beim neuen bin ich aber etwas unsicher. Im Internet oder sonstigen Foren liest man immer wieder teils von fast magischen Kräften von Vollsynthetikölen. Niedrigerer Verbrauch, besseres Startverhalten, Kurzstreckentauglicher, hält länger, etc.

Sind das alles Leute die sich was einbilden weil sie 10 Euro pro Liter geblecht haben oder ist da was dran? Werde wahrscheinlich so oder so den Versuch wagen, aber interessieren würde mich eure Meinung dazu auch mal...

Gruß Tengen

Antwort von Sternfahrer,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Tengen,

ich verlasse mich seit vielen Jahren auf vollsynthetisches Öl und bin auch sehr zufrieden damit. In der Regel das Helix von Shell.

Wenn du Zweifel hast, ist das natürlich berechtigt und es kursiert in der Tat viel Zweifelhaftes bei Empfehlungen für Öl, aber am einfachsten kannst du die Zweifel ausräumen (oder nicht) in dem du es ausprobierst.

Es passieren keine wundersamen Dinge, aber gerade nach dem Umstieg wirst du einen geringeren Verbrauch auf kurzen Strecken oder niedrigeren Temperaturen feststellen. Auch wenn nicht repräsentativ, läuft mein Wagen bisher ohne jegliche Probleme.

Von teilsynthetischem Öl würde ich die Finger lassen, da dort oft nicht klar ist wie die Zusammensetzung ist bzw. ob der Preis gerechtfertigt ist.

Kommentar von Tengen,

Ja, so werde ich es auch machen. Allerdings hab ich auch schon viel gutes über Mobil 1 gehört. Fand die Seite auch ganz gut gemacht dazu:

http://www.mobil1.de/wissenswertes/mythen-uber-shc-synthese-schmierstoffe.aspx

Antwort von kieljo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das öl was du jetzt hast ist doch ok.

Für den normalen Autoeinsatz reicht es. Selbst ein Öl aus dem Baumarkt für 5,95 ist ausreichend. Die heutigen Öle überstehen alle Inspektionsintervalle.

Kommentar von Tengen,

Mir gehts nicht darum, dass es irgendwie reicht. Ich will wissen ob es wirklich einen Performance Unterschied gibt.

Antwort von tekkert,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich würde mir diese Frage einfach gar nicht stellen und mich was das angeht strikt an die Herstellervorschriften halten. Dann kannst du keine Probleme mit Garantie oder Gewährleistung bekommen und bist aus dem Schneider.

Kommentar von Tengen,

Garantie & Gewährleistung spielen bei dem Wagen schon lange keine Rolle mehr..

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Zündkerzen kann jeder kontrollieren Wenn das Auto mal nicht anspringt oder stottert kann man eigentlich auch als Laie sich die Zündkerzen angucken. Wenn die Dinger zu gebacken sind, verkohlt oder verbrannt aussehen dann ist was nicht in Ordnung. Manchmal reicht schon der Wechsel der Zündkerzen (so ab 45.000km bzw. länger bei Platin/Iridiumkerzen) oder eben als Hinweis auf ernstzunehmende Probleme, wobei das interpretieren des K...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten