Frage von Berti,

Muss ich nach einem Unfall wirklich immer die Polizei hinzuziehen?

Bei kleineren Blechschäden hört man ja immer - sollte man nicht unbedingt die Polizei rufen. Aber was gilt es dann genau zu beachten um nachher keine Probleme mit der versicherung zu riskieren?

Antwort von oilyo,

Ich habe einige Erfahrungen mit nicht verschuldeten Unfällen gemacht und kann dir nur raten: Bei jedem Schaden die Polizei zu rufen! Manch einer mag das als kleinkariert bezeichnen, aber leider überlegen es sich einige Leute im nachhinein doch anders und dann hast du den Ärger. Auch mit unterschriebenen Unfallbericht.

Antwort von demosthenes,

Sinnvollerweise sollten beide Kollisionspartner ein gemeinsames Protokoll aufsetzen, in dem nur beschrieben wird, was genau passiert ist, nicht etwa irgendeine Aussage zur Schuldfrage.

Jeder bekommt ein Exemplar des Protokolls, das er bei seiner Versicherung einreichen kann.

Irgendeine Pflicht, die Trachtengruppe hinzuzuziehen, gibt es bei reinen Blechschäden nicht.

Antwort von stolle,

Also die Polizei musst Du nicht immer rufen. Nur bei Personenschäden ist notwendig die Polizei zu rufen oder wenn eine der beiden Parteien dies möchte. Auch wenn man sich über die Schuld nicht einig ist, kann es sinnvoll sein die Polizei zu rufen. Ansonsten kann man auch alles gut selber klären. Einfach einen Unfallbericht ausfüllen und ein paar Fotos machen. Den Rest macht die Versicherung des Unfallverursachers.

Antwort von hirschi81,

Am allerbesten ist es, das alles persönlich mit dem Unfallpartner zu regeln. Da müssen weder Polizei, noch Versicherung was von mitkriegen. Vorausgesetzt, natürlich nur, der andere will nicht um alles in der Welt die Polizei einschalten, solche Vögel solls ja auch geben...

Jeder kommt privat für den Schaden des anderen auf, so funktionierts am einfachsten!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community