Frage von MartiniQue, 150

Mein Auto springt nicht an. Ist die Batterie leer?

Der Starter begann erst schwach zu arbeiten und starb dann ab, nach ein paar Versuchen sagte er nichts mehr. Die Scheinwerfer sahen normal hell aus (bei Tageslicht), die Innenbeleuchtung wurde beim Startversuch kurz dunkler. Die Zentralverriegelung funktionierte dann auch nicht mehr: als ich abschließen wollte, blinkten zwar die Scheinwerfer brav drei mal, aber das Auto wurde nicht abgeschlossen. Ist die Batterie leer oder kann das noch andere Ursachen haben? Wie würde ich das ohne Testgerät rausfinden? Kann ich sie ausbauen und in die Werkstatt zum Überprüfen und eventuellen Aufladen bringen?

PS: Beim Ausbauen würde ich mich selbstverständlich ganz genau an die Anleitung halten, Lebensgefahr und so...

Antwort
von geoka, 133

Batterie in der Werkstatt prüfen/laden lassen und ggf. eine neue Batterie kaufen.

Wenn Du normalerweise mehrfach pro Woche 10-20km Autobahn fährst, und der Wagen dennoch schlecht anspringt, dann wird eher die batterie hinüber sein. Wenn diese jedoch i.O. ist, dann liegt ein anderer Fehler vor, wie z.B. defekte Lichtmaschine, heimliche Stromverbraucher (z.B. falscher Einbau einer Hifi-Anlage) oder anderes.

Wird der Wagen nur hin und wieder benutzt und dies auch nur für Kurzstrecken, dann wird die Batterie nie richtig geladen und saugt sich langsam durch häufige Starts, Licht bei Dunkelheit, Heckscheibenheizung usw. immer mehr leer, bis gar nichts mehr geht.

Antwort
von onkeljo, 122

Wie alt ist die Batterie? Nach Deiner Schilderung ist sie zumindest ziemlich entladen. Du kannst einfach mit einem Ladegerät die Batterie aufladen, dann sollte das Auto wieder anspringen und alles funktionieren.

Wenn die Batterie 5 Jahre oder älter ist, würde ich sie auf jeden Fall vor dem Winter erneuern. Denn bei zunehmender Kälte wird gerade die Batterie sehr gefordert, sie hat bei Null Grad nur ca. 60% ihrer eigentlichen Kapazität.

Antwort
von ralleyfahrer, 88

Klingt so als ob die Batterie etwas schwach auf der Brust ist. Sie entlädt sich außerordentlich, wenn das Auto zu lange steht oder die Ladequelle, die Lichtmaschine, defekt ist. Ordentliche Entladung ist dann dein Stromverbrauch durch Inbetriebnahme. 

Du kannst die Batterie mit einem Ladegerät wieder aufladen - wenn sie zu stark entladen ist oder anderweitig defekt, dann kauf dir lieber eine neue.

Antwort
von Dauerhungrig, 100

Hallo,

es kann auch am Anlasser liegen. Natürlich würde ich als allererstes die Batterie prüfen lassen. Das ist das einfachste und naheliegenste. Macht der Anlasser denn nach dem Versuch klackende Geräusche? Das würde dafür sprechen, dass da etwas nciht in Ordnung ist.

Wenn Du Glück hast, brauchst du aber nur eine neue Batterie!

Antwort
von MartiniQue, 89

Vielen, vielen Dank für eure Antworten. Das Problem hat sich nun leider in Luft aufgelöst, weil ich das Auto aus verschiedenen anderen Gründen verkaufen musste. Aber sollte ich je wieder ein Auto haben, weiß ich nun wenigstens schon mal eine Menge über Batterien.

Antwort
von ramon1979, 83

Ferndiagnose ist immer so'ne Sache :D funktioniert genauso wie: "Ich muss in letzter Zeit so viel Husten...was könnte das sein?" - "Ist bestimmt Krebs."

Lass dich doch einfach mal von ADAC, ACE, GTÜ und Co beraten ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten