Frage von Cryptics, 52

Kühlflüssigkeit ständig zu niedrig, kann ich fahren?

Schaut wahrscheinlich nach nem Leck aus. Wenn ich die Kühlflüssigkeit einfülle und damit ne halbe stunde fahre wird wieder angezeigt das die Kühlflüssigkeit zu niedrig ist. Kann ich damit fahren solange ich immer vor dem fahren wasser in das Gefäß eingieße?( Termin bei der Werkstatt ist erst nächsten Samstag)

PS: Bin schon ungefähr 2 Wochen lang damit gefahren bevor ich bemerkt habe das es ein Problem gibt.

Und das einziege was passieren kann ist dass der Motor überhitzt oder? Die Motortemperatur ist aber ständig(auch auf der Autobahn) bei 90 Grad also sollte dies daher passen denke ich.

Auto: Opel Insignia

Antwort
von onkeljo, 27

Fahren kann man schon, aber wieviel Wasser füllst Du denn jedes mal nach?

Und was ist das für eine komische Werkstatt, die bei so einem Problem nicht schneller nachsehen kann?

Zumindest das System abdrücken ist eine schnelle Sache ohne großen Aufwand und man kann das Risiko, weiter zu fahren, wenigstens einschätzen.

Bei einer hohen Nachfüllmenge sollte man dem Wasser auch immer einen Anteil Frostschutz beimengen. Das ist nämlich gleichzeitig auch Rostschutz für den Motor!

Antwort
von Lemming34, 17

Das klingt aber nicht seht gut. So lange, dass Kühlwasser noch eine Zeit "arbeiten" kann und kühlt, geht es ja noch. Aber lass das Leck mal in der Zeit größer werden, dann geht mehr verloren und der Motor wird heißer.

Wenn der Motor überhitzt, kann ja noch Einiges mehr passieren. Eine geplatzte Zylinderkopfdichtung ist nicht so spassig. Ich würde da vorsichtig sein.

Antwort
von dv946, 29

Nach einer halben Stunde Fahrt kriegst du Alarm wegen Kühlflüssigkeitsmangel,aber bemerkt hast du das erst nach 2 Wochen?

Antwort
von WosIsLos, 13

Vielleicht hilft dir übergangsweise das:

www.caramba.eu/produkte/kuehlerdicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten