Frage von luggy333, 16

Kühlerflüssigkeit wird weniger. Wieso?

Alle dre bis vierhundert km muss ich Kühlerflüssigkeit nachfüllen. Es ist aber kein Fleck am Boden zu sehen, wenn das Auto abgetellt ist. Es ist ein Volvo V70 Bj. 1998. Was kann das sein?

Antwort
von geoka, 16

Neben dem was onkeljo bereits schrieb, gibt es natürlich weitere Möglichkeiten. Z.B. kann Kühlflüssigkeit einfach verkochen, z.B. weil dr Thermostat defekt ist, der Kühlerlüfter nicht funktioniert, der Kühler selbst zu ist oder schlicht und einfach ein Leck.

Wenn es ein kleines Leck am Kühler oder Schlauchverbindung ist, dann verdunstet das Wasser schneller als es es auf den Boden laufen könnte. Und während der Fahrt bekommst du dies eh nicht mit.

 

Antwort
von onkeljo, 16

Das muss auch nicht, unter dem Motorraum ist meist eine Abdeckung, die hält erst mal einiges auf. Ich würde zunächst mal das Kühlsystem mit einer Pumpe abdrücken (lassen), um dann mit einer guten Handlampe auf Spurensuche zu gehen. Wenn da nichts feststellbar ist, könnte die Zylinderkopfdichtung defekt sein, Wasser kommt dann ins Motoröl oder in den Verbrennungsraum. Also den Ölstand auch mal kontrollieren. Wenn Wasser in den Verbrennungsraum kommt, qualmt heller, weißer Dampf aus dem Auspuff.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community