Frage von Schlombs, 25

Habe meinen AUDI Diesel wegen leuchten der Öllampe in die Werkstatt gebracht. Bin leider noch gefahren. ?

In der Werkstatt wurde dann Ölpumpe ausgetauscht, dann noch die Kupplung. Als dann noch immer Geräusche beim Motor zu hören waren, ging es um ein Feststellen von etwaigen Motorschäden. Für die gesamte Reparatur mit Austausch des Motors wurde uns ein Gesamtpreis von 10.000€ genannt. Auto ist neun Jahre alt. Für den Tausch der Ölpumpe und Kupplung, sowie die Diagnose des Motorschadens will die Werkstatt nun 2.300€ für ein nicht fahrbereites Auto. Ist der Preis nicht zu hoch? Hätten nicht vorher die Kosten und Folgen genannt werden müssen?

Antwort
von onkeljo, 15

Das ist ja abenteuerlich! Das ist Fachwissen 1. Lehrjahr: erst feststellen, was defekt ist und ob durch den Defekt Folgeschäden entstanden sind. Dann die Kostenermittlung zusammen mit dem Kunden(!) um festzustellen, ob die Reparatur sinnvoll ist.

In Deinem Fall würde ich alle Hebel in Bewegung setzen und erst mal keinen Cent bezahlen!

Wenn keine Rechtsschutzversicherung, besteht gibt es auch noch die Schiedsstelle, nähere Infos hier:

https://www.kfzgewerbe.de/autofahrer/schiedsstellen.html

Antwort
von dv946, 16

Hab ich das richtig gelesen,die erneuern Kupplung und Ölpumpe und stellen dann fest dass der Motor hinüber ist?Die sollen die Kupplung und Ölpumpe wieder ausbauen.Hoffe,du hast eine Rechtschutz,damit sich dein Anwalt sprungbereit hält.Die saubere Werkstatt würde von mir keinen Cent sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community