Frage von Semirba, 6

Diesel eingefrohren Citroen c5

Hallo, zum Neujahr als es sehr Kalt war ist mir der Diesel eingefrohren. Ich fahre einen Citroen C5 hdi200BVA6 ( 2.2hdi Motor, zwei Turbolader, 204PS, Automatik). Das Auto läufte im Leergang und nimmte den Gas an im Leergang, aber wenn ich versuchte anzufahren dann nahm er den Gas nicht an und er ruckelte. Ich habe dann ungefähr 10-15 minuten im Leergang das Gaspedal gedrückt gehalten auf etwa 2500 umdrehungen, denn ich dachte mir dass ich so vielleicht den Diesel aufwärmen würde. Aber es funktionierte nicht. Ich musste bis zum nächsten Tag warten biss es wärmer würde. Dann war er auf einmal fahrbereit und er nahm den Gas an und ich konnte fahren. Sicherheitshalber habe ich in einer Citröen-Werkstatt den Treibstoff-Filter austauschen lassen. Aber seit diesem Vorfall läuft der Wagen nicht mehr wie früher. Er nimmt nicht mehr so Lebendig den Gas an, er beschleunigt nicht mehr so überzeugend, eigentlich beschleunigt er jetzt sehr unzufriedenlich für seine Stärke,wenn es kälter ist springt er schwerer an, das Automatik-Getriebe ist ein bisschen ruckeliger und lahmer. Dann bin ich eine längere Sträcke mit ihm gefahren mit teils Autobahn und kurviger Landstrasse und ich habe richtig Gas gegeben, mit zeits hohen umdrehungen. Er war am Anfang sehr lahm aber am ende der Reise begann er plötzlich lebendiger zu wirken und besser zu beschleunigen, aber dass ist noch nicht nah dem Zustand wie er war. Meine Frage lautet habe ich vielleicht mit dem 15 minutigen Gasgeben im Leergang etwas vermasselt oder ist etwas anderes der Grund für dass. Und wie kann ich jetzt ihn im Normalzustand versetzen? Vielen Dank für ihre Zeit

Antwort
von onkeljo, 4

Wann hast Du denn das letzte Mal getankt? Spätestens ab Oktober gibt es Winterdiesel, der friert nicht ein. Da müssen schon extreme Temperaturen kommen. Vermutlich ist da eher was anderes nicht in Ordnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community